Raspberry Pi: Git Server einrichten

Einen eigenen Git Server zu haben ist ungemein praktisch. Das Raspberry Pi eignet sich sehr gut dazu! Hier möchte kurz erklären, wie man unter Verwendung von Raspbian (Debian / Linux) einen Git Server an den Start bringt.

Git Server auf dem Pi einrichten

Zunächst muss die git Software auf dem Pi installiert werden.

$ sudo apt-get install git git-core

Als nächstes ist es empfehlenswert, einen neuen User mit eingeschränkten Rechten anzulegen, der nur Zugriff auf das Homeverzeichnis des Git Servers bekommt.

// User git anlegen
$ sudo adduser --system --shell /bin/bash --gecos 'git server' --group --home /home/git git
// Passwort setzen
$ sudo passwd git

Anschließend kann man in die Rolle des neuen Users wechseln, um ein leeres Git Repository anzulegen.

// in die Rolle git wechseln, Passwortabfrage folgt
$ su git
// in das Homeverzeichnis von git wechseln
$ cd /home/git
// leeres Repository erzeugen
$ mkdir myrepo.git
$ cd myrepo.git
$ git --bare init

Damit hat man den Git Server bereits erfolgreich eingerichtet und kann nun damit arbeiten.

Lokales Repository auf Git Server übertragen

Angenommen, man hat auf seinem Arbeitsrechner bereits ein lokales Git Repository, dann kann man die Remote Adresse des neuen Repositories hinzufügen und den Inhalt des lokalen Repositories auf den Server übertragen.
Falls nicht: Im Artikel „Erste Schritte mit GitHub“ wird unter der Überschrift „Erzeugen eines Repositories“ beschrieben, wie man ein lokales Repository auf seinem Rechner erzeugt. Die gleichen Schritte sind auch hierfür gültig.

// pi = Name der Verbindung, user@ip-adresse:reponame
$ git remote add pi git@192.168.1.11:myrepo.git
// master Branch in das neue Server Repository übertragen
$ git push pi master

Repository auschecken

Um ein Repository von eurem neuen Server auszuchecken, genügt der folgende Befehl:

$ git clone git@192.168.1.11:myrepo.git

Viel Spaß mit eurem neuen Git Server! 🙂

Quellen

Raspberry Pi Git Server
How to set up your own private Git server on Linux


Diesen Beitrag teilen:
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

7 Gedanken zu „Raspberry Pi: Git Server einrichten“

    1. Ich habe den git Server auf dem RPi zwar produktiv im Einsatz, jedoch tatsächlich lediglich in einem einfachen Anwendungsfall mit nur einem User und ohne Benutzungsoberfläche.
      Prinzipiell sollte es aber möglich sein, mit mehreren Usern kollaborativ zu arbeiten. Ich bin nicht sicher, ob bereits die Userverwaltung von Linux dafür geeignet ist. Statt nur einem Benutzer ‚git‘ könnten mehrere angelegt werden. Ansonsten sollte das Tool Gitolite helfen, um eine feinere Zugriffskontrolle zu erlauben.

      1. Ich Daniel nur zustimmen! In meinem Unternehmen wird ebenfalls Git mit Gitolite eingesetzt und es klappt hervorragend, die Repos von ca. 70 Mitarbeitern zu organisieren. Jeder Benutzer verbindet sich via git@server. Die Authentifizierung erfolgt mittels Private-Public Key.

  1. mit

    // in die Rolle git wechseln, Passwortabfrage folgt (Leerzeichen vor und nach dem Minuszeichen beachten)
    $ su – git

    spart man sich das cd /home/git

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.