Rückblick und Ausblick des Blogs

Wohin führt der Weg dieses Blogs? Gestartet im September 2010 als konzeptloser Blog auf einem winzigen vServer mit überschaubarem Inhalt. Nach dem konsequenten Umzug auf ein Webhosting Paket kristallisierte sich ein Themenspektrum heraus. Ich wollte also über

Schweden, Ska und Informatik

bloggen.

Inhaltlicher Rückblick

Noch heute gilt dieser Untertitel. Wirklich? Naja, wenn ich reflektiere und mir die Inhalte des Blogs anschaue, so finde ich verhältnismäßig einen sehr großen Anteil an Beiträgen über Schweden. Begonnen hat das mit meinem Auslandssemester in Linköping im Jahr 2011, zieht sich aber bis in die Gegenwart. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den vielen Fotos, die ich während meiner Schweden- und Skandinavienaufenthalte generell gemacht habe. 1000 Stück wurden inzwischen hier veröffentlicht! Neu zusammengefasst und erreichbar nun über den Menüpunkt “Fotogalerien“. Diesen Aspekt möchte ich auch in Zukunft fortführen, wahrscheinlich aber weniger intensiv.

Zweiter Punkt “Ska”. Nunja, ihr findet hier immer wieder Sammlungen von Konzertterminen im Raum Karlsruhe und Stuttgart, so auch ganz aktuelle diese hier. Dabei geht es nicht nur um Ska, sondern auch um Reggae, Rock, Indie,…was mir so beliebt. Leider sammle ich immer fleißig die Termine zusammen und finde dann immer Gründe, warum ich zu lang ersehnten Konzerten doch nicht hingehe / hingehen kann. Außerdem kommen ab und zu Reviews zu Konzerten dazu, gespickt mit Videos.

Und was ist mit “Informatik”? Tja, welche Bloginhalte nehme ich nun in diesen Themenkomplex auf. Da wären zunächst einige Beiträge zur Programmierung und ein paar kleinen Programmen, die ich geschrieben habe. Dann wären da Beiträge zu technischen Themen, beispielsweise meine Seminararbeit. Da dieser Blog ein WordPress Blog ist, finden sich in der Kategorie Webdesign einige Artikel zu Erkenntnissen, die ich während der Nutzung erlangt habe. Zuletzt bleiben noch wenige Beiträge zu Windows, beispielweise ein erster Eindruck von Windows 8.

Und sonst? Vor ziemlich genau einem Jahr berichtete ich kurzfristig intensiv von ACTA und Co. Die Peripherie wird gebildet von zusammenhanglosen Artikeln zu Sachen, die ich für achtenswert halte und gerne dokumentieren möchte.

Nutzungszahlen

Werfen wir einen Blick auf die Nutzungszahlen meines Blogs. Insgesamt steht fest, dass die Nutzungszahlen extrem schwanken. Eine irgendwie logische Konsequenz aus der Tatsache, dass meine Aktivität ebenfalls extrem schwankt. Die erfolgreichste Phase liegt während meines Auslandsaufenthaltes in Schweden, der September 2011 konnte knapp 1.000 Seitenaufrufe generieren. Insgesamt betrachtet erzielte der Blog 2011 und 2012 jeweils 3.500 bis 3.600 Besucher.

Artikel

Besonders erfolgreich sind dabei zwei Artikel aus der Anfangszeit, die von dem uralten Spiel Stunts handeln. Diese sind entstanden, da ich damals das Spiel auf einem aktuellen Windows Rechner installiert habe und die Vorgehensweise dokumentieren wollte. Bezugnehmend auf Suchbegriffe in den Suchmaschinen sind die Top10 sehr geprägt durch Begriffe wie “stunts”, “stunts game”, “stunts spiel”, “stunts dos” usw. Ich vermute, dass darüber auch einige der ausländischen Zugriffe generiert werden. Leider ist der Artikel aber auf deutsch verfasst…

Meistbesuchte Artikel 2012

  1. Retro-Game: Stunts
  2. Erster Eindruck von Windows 8
  3. Summer School in Växjö
  4. Picture My Day #10 (15.06.2012)
  5. Windows System Assessment Tool deaktivieren

Länder

Erfasst über den Zeitraum 25. Februar 2012 bis 19. Februar 2013:

  1. DE Deutschland
  2. AT Österreich
  3. SE Schweden

Dabei sind fast 90% der Aufrufe aus Deutschland. Danach folgen Schweiz, Niederlande, Belgien und die USA. Insgesamt kamen die Besucher aus 26 Ländern.

Inhaltlicher Ausblick

Größeren Wert legen möchte ich zukünftig auf diverse Informatik Themen. Dazu wird die Projektarbeit mit dem Thema “Entwicklung eines Web-Frontends für einen Hausautomatisierungsserver” gehören, an der ich in diesem Semester mit einem Kommilitonen arbeite und die schon weit fortgeschritten ist. Die Präsentation dürfte also bald folgen.

Außerdem bin ich seit Anfang des Jahres Besitzer eines Raspberry Pi, den ich bisher aus zeitlichen Gründen nur kurz ausprobieren konnte. Wer es nicht kennt, der Raspberry Pi ist ein winziger Einplatinen-Computer für nur 35€. Seine Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, beispielsweise ist er auch als Server für die Projektarbeit einsetzbar. Geplant sind zunächst einige Beiträge zu den Grundlagen. Dann möchte ich ein paar Einsatzmöglichkeiten vorstellen, insofern mir denn welche einfallen. Aber lasst euch überraschen!

Nachdem nun schon zwei große Ankündigungen, sprich die Projektarbeit und der Raspberry Pi gemacht wurden, möchte ich mich mit dem letzten großen Schwerpunkt noch zurückhalten. Seid gespannt darauf, es wird hoffentlich schon bald mehr darüber zu lesen geben.

Zugegeben, der Rückblick ist sehr lang, der Ausblick dafür umso kürzer. Aber ich hoffe, dass ich euer Interesse zum Stöbern auf meinem Blog wecken konnte und ihr auch schon bald wieder vorbeischaut, um mehr über die neuen, angekündigten Themen zu erfahren! 😉


Diesen Beitrag teilen:
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Ein Gedanke zu „Rückblick und Ausblick des Blogs“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.